Startseite
    Das Tagebuch
    PSP - tjes
  Archiv
  Sinterklaas 2006
  Meine PaintShopPro-Lektionen 1 - 10
  Meine PaintShopPro-Lektionen 11 - 20
  Meine PaintShopPro-Lektionen 21-30
  Meine PaintShopPro-Lektionen 31-40
  Meine PaintShopPro-Lektionen 41-50
  Neubrandenburg & Amsterdam
  Rezepte
  Gerard Joling
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Links
   Mein PSP - Weblog
   Mein Joling - Weblog
   Haushaltstips
   Grusskarten
   Günstige Flüge
   Amsterdam
   Neubrandenburg
   Reich & schön
   Für Webmaster



Counter

http://myblog.de/kateto1968

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mediamarkt Amsterdam

Heute waren wir nach längerer Zeit mal wieder bei einem Auftritt von Gerard Joling. Dieses Mal fand das Ganze so gut wie vor unserer Haustür statt. Mediamarkt Amsterdam ... das ist bei der Arena. Und so hatten wir gerademal 'ne halbe Autostunde vor uns. Gerard verspätete sich um gute 10 Minuten ... eine echte Diva eben . Aber sein Auftritt war wieder ein einziges Fest und riss alle Leute mit. Zum Glück war es nicht so wahnsinnig voll und so kam man gut an Geer ran, um sich Autogramme zu holen, Foto's zu machen, Küsschen zu schenken und ein paar Worte zu wechseln. Ein paar unserer Fotos hab ich hier für euch ...

( zu den 2 Herren auf dem 4. Foto: der Blonde ist Wino, Gerard's Manager und der andere ist Patrick, Gerard's Techniker)

10.3.07 23:48


Zahnarzt

Bonnie bekam am Montag nur Komplimente über ihre Brille zu hören. Das macht es ihr leichter, sie ständig zu tragen. Und das tut sie auch.

Am Mittwoch haben sie Jan im Krankenhaus 9 Zähne gezogen. Er fuhr früher sehr oft Motorradrennen und ist natürlich das eine oder andere Mal auch gestürzt. Dabei blieben auch seine Zähne nicht verschont. Mit Schrauben wurde alles jahrelang zusammen gehalten. Das ist aber eben nichts auf Dauer und so stellte unser Zahnarzt fest, dass am besten einige Zähne raus sollten. Und so hatte Jan die OP. Jetzt ist er seine hinteren Zähne los. Er hat starke Schmerzmittel bekommen, die er auch braucht, denn im Moment ist alles noch sehr empfindlich. Zuerst konnte Jan nur trinken. Inzwischen machen wir aus unserem warmen Essen so eine Art Brei. Wenn der ein wenig abgekühlt ist, kriegt Jan das gut runter geschluckt. Es scheint also voran zu gehen. In ein paar Tagen wird der Rest der oberen Zähne gezogen und er bekommt ein Gebiss eingesetzt. Hoffentlich ist dann erstmal Ruhe und Jan muss nicht trotzdem noch ständig zum Zahnarzt. Das hört man ja öfter mal von Leuten, die ein Gebiss tragen.

Ich war auch beim Zahnarzt. Es ging um's Putzen. Ab sofort soll ich das mit einer elektrischen Zahnbürste tun. Hm ... das wurde Bonnie auch mal gesagt. Also kauften wir gleich eine Bürste mit 2 Aufsätzen. In einem Monat muss ich wieder zum Zahnarzt. Da wollen sie kontrollieren, ob ich nun gut genug putze.

Am Mittwoch kam auch meine Bankkarte. Die hatten sich tatsächlich damit beeilt.

Donnerstag waren Jan und ich nicht bei unserem abendlichen Putzjob. Jan hatte noch zu sehr Schmerzen von der Zahn-OP und so nahm ich auch frei.

Ja ... sonst ist nichts weiter passiert in dieser Woche. Im Moment dreht sich hier fast alles um Jan's Schmerzen, die wir in den Griff bekommen müssen ... mal mit Medikament, dann wieder mit Wärmeumschlag. Hoffentlich geht es ihm schnell besser. Angeblich ist nach 1 Woche alles ausgestanden.

Ich gehe jetzt und wünsche euch ein schönes Wochenende ...

11.3.07 00:36


Zandvoort

Wir waren heute Nachmittag in Zandvoort. Erst haben wir uns ein bisschen in der Einkaufsstrasse umgesehen. Weil dann die Sonne raus kam, gingen wir noch eine Zeit lang am Strand entlang und sammelten Schneckenhäuser und Muscheln. Das geht um die Uhrzeit ( nachmittags gegen halb 2 ) immer besonders gut, weil das Meer sich dann immer gerade zurück gezogen hat und Ebbe ist. Auf den Fotos hier kann man sehr gut sehen, dass die Flut viele Pfützen und Unmengen an Muscheln hinterlassen hat.

4.3.07 17:51


Rückblick ...

In dieser Woche hat Jan sich endlich seinen Filter für unser 2. Aquarium kaufen können. Es ist ein Aussenfilter und lässt sich darum auch einfacher reinigen. Ausserdem halten die einfach länger, als die anderen, die im Aquarium angebracht werden. Im Laden konnte ich dieses schöne Foto machen. Das sind kleine Wasserschildkröten. Ich fand die Szene so putzig, dass ich das fotografieren musste

 Die Kamera hatte ich bei mir, weil wir einen der Verkäufer unseren Donald zeigen wollten. Das taten wir auch. Der Verkäufer wusste sofort, dass es sich um einen Wels handelt, der in Asien zu Hause ist. Er war nur sehr über seine Grösse erstaunt. Unser Donald ist schon 20 cm lang ( Jan hat ihn mal gemessen, als er an der Scheibe rumlutschte ) und diese asiatischen Fische werden eigentlich maximal 15cm gross.

Heute hatten wir eine Karte von "Eyewish" in der Post. Wir konnten Bonnie's Brille abholen. Also ... zogen wir uns alle ganz schnell an und fuhren in die Stadt. Zum Glück kam die Post recht früh, so kann Bonnie am Montag schon mit ihrer neuen Brille in die Schule. Beim Optiker ging alles ganz schnell. Kurze Anprobe und Belehrung über den Umgang mit Brillen und schon hatte Bonnie ihre Brille auf und sah Hoofddorp mit ganz anderen Augen . Sie ist wirklich froh, dass sie wieder alles richtig gut sehen kann und hat versprochen, gut mit der Brille umzugehen.

Zu Hause stellte ich im Laufe des Nachmittages fest, dass unsere Skallare Eier gelegt haben. Ich habe ein Foto gemacht. Es ist sehr undeutlich, leider ging es nicht besser. Aber da rechts am Filter ( schwarz ) sieht man die kleinen Punkte. Die Eier werden von beiden Fischen ständig überwacht und jeder "Eindringling" wird sofort in die Flucht geschlagen. Ich habe im Internet gelesen, dass die Jungen in etwa 3-4 Tagen da sind. Leider haben sie aber wenig Chance, zu überleben. Die anderen Fische im Aquarium sehen sie als Lebendfutter an, weil sie noch so klein sind. Na, wie werden sehen, was passiert.

Und noch etwas ist geschehen. Gestern haben wir in unserem c1000 eingekauft und dann stehen wir an der Kasse und ich stelle fest, dass mir der Magnetstreifen von der Pinkarte ( Bankkarte ) abgebrochen war. Zum Glück konnten wir den Automaten austricksen und das Bezahlen klappte doch noch. Zu Hause habe ich die Karte an verschiedenen Stellen mit Klebestreifen geklebt. Das ging so gut, dass ich später sogar noch geld aus dem Automaten holen konnte. Trotzdem habe ich die Bank abends angerufen und von meinem Missgeschick erzählt. Sie nahmen sofort meine Angaben auf und so bekomme ich in ca. 7 Arbeitstagen eine neue Karte. Schön, dass das alles so einfach ohne Bürokratie am Telefon klappte.

Ja, und jetzt läuft schon "Sterren dansen op het Ijs" und ich bin gespannt, wer dieses Mal gehen muss. Je weniger Leute noch drin sind, desto emotionaler wird das Ganze.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

3.3.07 21:48


Ärzte ...

 Hallo, ihr Lieben. In der letzten Woche ist Einiges passiert. Jan hat gegen seine zu hohen Blutdruck endlich Medizin bekommen, die er erstmal regelmässig ( jeden Morgen) einnehmen muss. Am ersten Tag war ihm ziemlich schlecht und alles drehte sich in seinem Kopf, als er die Tablette genommen hatte. Aber die Ärztin hat gesagt, dass das die ersten paar Male so sein kann und darum haben wir nichts unternommen. Am 2. Tag ging es schon viel besser und jetzt läuft alles ohne Probleme. Das macht das Einnehmen natürlich gleich einfacher. In einiger Zeit wird er wieder zur Blutuntersuchung und zum Blutdruckmessen zum Arzt gehen. Dann stellt sich heraus, ob die Tabletten wirklich etwas bringen.

Carolin's Pickelchen sind inzwischen völlig verschwunden. Wenn man genau hin sieht, kann man noch kleine rote Stellen entdecken. Aber die sind sicher auch bald weg.

Am Donnerstag war ich an einer Rettungsaktion beteiligt. Am Morgen, als ich Carolin zur Schule brachte, sass da ein kleines Blesshuhn ( so heissen die, denk ich, in deutsch ) mitten auf der Strasse und rührte sich nicht. Die Auto's fuhren alle einen Bogen und die Fussgänger liefen vorbei. Alle guckten und drehten sich um aber keiner unternahm etwas. Die Strasse liegt genau an einem kleinen Bach. Aus dem kamen 3 andere Blesshühner, die das Huhn auf der Strasse ständig angriffen und es nicht mehr in's Wasser liessen. Ich ging hin und jagte das Tier von der Strasse. Mehr konnte ich erstmal nicht tun, denn Line musste ja zur Schule. Als ich von der Schule wieder zurück kam, sah ich das arme Ding immernoch mitten auf der Strasse. Ich ging zu ihm, um zu sehen, was los ist und ob ich helfen konnte. Das Tier sass da und lief nicht mehr. So stubste ich es vorsichtig mit dem Fuss ( man kann ja nie wissen ... ) Richtung Bach und runter von der Strasse. Auf der anderen Strassenseite ist ein Nagelstudio. Die Besitzerin kam rausgelaufen und sagte, sie wolle schnell einen Tierarzt anrufen, damit er das Tier holen kann. Als sie wieder raus kam, sagte sie, dass der Arzt erst kommen würde, wenn wir das Huhn eingefangen hatten. So kam sie mit einem Handtuch an, mit dem wir probierten, das Tier zu greifen. Das ging aber nicht, weil es inzwischen auf dem steilen Abhang zum Bach sass. Wenn wir probiert hätten, zu ihm zu kommen, wären wir ganz sicher im eiskalten Wasser gelandet. Also ging sie wieder rein und rief den Tierarzt nochmal an. Der sagte, er käme in etwa 8 min., weil er in einem Nachbarort sei. Für die Zeit des Wartens bekam ich von der Nagelstudiobesitzerin eine Tasse Kaffe. Sie musste wieder in den Laden, denn ausser ihr war niemand weiter dort. Und sie konnte das Studio ja schlecht allein lassen. Also stand ich da ... in der einen Hand das orangefarbene Handtuch und in der anderen meine Tasse Kaffee und mir zu Füssen, etwa 1m weiter, das Blesshuhn. Die Leute fuhren an mir vorbei und guckten. Sitzend vom Auto aus, war das Tier ja nicht zu sehen, weil es etwas tiefer am Abhang sass. Wer weiss, was die dachten  Naja ... nach gut 10 min. kam endlich der Tierarzt mit einem riesigen Kescher. Er hatte das Huhn schnell im Netz und ich verabschiedete mich. Die Frau vom Nagelstudio meinte:"Tierfreunde sind auch meine Freunde, dankeschön." und ich antwortete "Vielen Dank für den Kaffe und bis irgendwann mal.". Ja, so schnell wird man zum Lebensretter

Gestern waren wir mit Bonnie beim Optiker. Dort wurden ihre Augen untersucht, denn sie hat in der Schule grosse Probleme. Oft kann sie nur sehr schlecht erkennen, was an der Tafel geschrieben steht. Ja, die Untersuchung dauerte eine Weile. Aber jetzt ist die Brille bestellt und in max. 2 Wochen hat sie sie. Jetzt sind erstmal 1 Woche Ferien und vielleicht kann sie am Montag nach den Ferien ja schon mit Brille zur Schule gehen.

Ja ... und dann haben wir endlich damit angefangen, unser anderes Aquarium einzurichten. Die Pflanzen haben wir aus dem Anderen Becken genommen. Mehr sollen auch nicht rein, denn für Discusfische gebraucht man nur Wenige. Wenn ihr ganz genau hin seht, könnt ihr da rechts neben dem Minifilter die 2 kleinen Babyfische sehen. Wenn sie grösser sind, werden sie wieder in's andere Becken gesetzt. Jetzt sind sie noch so klein, dass die anderen sie fressen würden. Der Minifilter ist für das Becken natürlich viel zu klein und nur eine Notlösung, bis wir den grossen haben. Das dauert noch ein paar Wochen.

  *ohne Blitzlicht*

 *mit Blitzlicht*

Nächste Woche haben die Kinder Ferien und ich habe diese Woche auch frei genommen. Sie könnten zwar allein bleiben, weil Bonnie alt genug ist, aber so ist es schöner. Und ich kann auch mal wieder ein bisschen Urlaub gebrauchen.

So, das war es für diese Woche von uns. Ich hoffe, euch gefällt unser neues Outfit hier.
Wir wünschen euch einen schönen Restsonntag.
25.2.07 13:57


Die letzten Tage ...

In den letzten Tagen hatten wir mehrere Arztbesuche. Jan's Blutdruck ist noch immer nicht in Ordnung und wenn morgen der Arzt feststellt, dass er wieder unverändert ist, bekommt er Medizin, die er regelmässig nehmen muss. Mein Zahnfleisch ist ein Stück besser. Aber ich soll doch jeden tag mit Zahnstochern zwischen den Zähnen entlang gehen, um Bakterien, die sich dort bilden, zu entfernen. Ausserdem werde ich regelmässig zur Mundhygiene gehen. Was das genau ist, weiss ich noch nicht. Aber wenn ich das erste Mal da war, berichte ich hier davon. Carolin's komische Pickel auf der Haut ( wegen der Viren, ich hab das schon mehrmals hier erwähnt ), sind endlich so gut wie weg. Gerademal 1 ist noch übrig. Naja, ich habe auch gut gecremt, mit der Salbe gegen das Zeug. Bonnie war in dieser Woche 2 Tage nicht in der Schule ( Donnerstag + Freitag ). Sie hatte rasende Kopfschmerzen. Aber zum Glück ist nun alles wieder okay. Uns allen geht es gesundheitlich sonst ganz gut.

Ja, und dann habe ich in dieser Woche noch etwas gebastelt. Ich habe mir gedacht ... ich bau so viele von diesen schönen PSP-Bildern und die versauern irgendwie nur auf meinem PC. Und ständig in meinem Tagebuch-Weblog hier reinsetzen, das ist auch nichts. Also habe ich ein separates Weblog für die Bildchen gemacht. Dort findet ihr nur selbst gebastelte Bilder, sonst Nichts weiter. Natürlich kommen immer wieder neue Bilder dazu. Der Link dazu steht hier links im Menu unter "Mein PSP Weblog" und hier  Ich würde mich freuen, wenn ihr den einen oder anderen Kommentar zu den Bildern hinterlassen würdet

 Und dann habe ich noch ein Foto für euch. Die liebe Leila hat mich schon einige Male gefragt, wie unser "grosser gelber Fisch" Donald denn aussieht und mich gebeten, ein Foto von ihm in's Log zu setzen. Und hier ist es dann ...

Ich habe gleich ein kleines Bild aus dem Foto gebastelt.

So, das war es von mir für heute. Morgen beginnt die neue Woche und wir sind alle wieder mit anderen Dingen beschäftigt. Ich wünsche euch allen einen schönen Wochenstart.

Alles Liebe

18.2.07 18:46


11.2.07 17:18


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung