Startseite
    Das Tagebuch
    PSP - tjes
  Archiv
  Sinterklaas 2006
  Meine PaintShopPro-Lektionen 1 - 10
  Meine PaintShopPro-Lektionen 11 - 20
  Meine PaintShopPro-Lektionen 21-30
  Meine PaintShopPro-Lektionen 31-40
  Meine PaintShopPro-Lektionen 41-50
  Neubrandenburg & Amsterdam
  Rezepte
  Gerard Joling
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Links
   Mein PSP - Weblog
   Mein Joling - Weblog
   Haushaltstips
   Grusskarten
   Günstige Flüge
   Amsterdam
   Neubrandenburg
   Reich & schön
   Für Webmaster



Counter

http://myblog.de/kateto1968

Gratis bloggen bei
myblog.de





 Gerard Joling wurde am 29.April 1960 in Schagen geboren.Als Kind stand Gerard schon sehr gern im Mittelpunkt des Geschehens.Eine Eigenschaft,mit der er es eines Tages noch weit bringen sollte.Aber vorerst arbeitete er als Fotomodell und Dressman.Schon von klein auf liebte er es,vor Kameras für Fotos zu posieren.Sein erster Auftritt als Dressman war in einem kleinen Café in seinem Ort.Die Reaktionen waren so überwältigend,dass er beschloss,noch mehr im Showbizz zu erreichen.Also ging er zu einem Gesangslehrer,um Atemübungen zu machen.Dort entdeckte man auch zum ersten mal sein ungeahntes Talent,zu singen.

So beschloss Gerard,Bänder aufzunehmen.Die Modenschauen wechselten ab mit dem Gesang und so wurde aus Gerard der “Noord-Holländische singende Dressman”.Er schickte Unmengen an Bändern an verschiedene Plattenfirmen und bekam doch immer die gleiche Antwort:”Im Moment haben wir leider keinen Platz und nicht das benötigte Budget für sie aber wir wünschen ihnen viel Erfolg in der Zukunft.”Naja…und doch landete er in verschiedenen Band’s,von denen Singles rausgebracht wurden,die allerdings jämmerlich floppten.Aber Gerard verlor den Mut und den Glauben an sich selbst nicht.

*1978
Lange bevor er als Sänger berühmt wird, steht Gerard Joling im November mit seinem Passfoto und einer imposanten Haarlocke in der Hitkrant (Hitzeitung) zur Wahl des "Mr. Grease".

1985
Gerard Joling singt im Café / Restaurant "De Gouden Engel", in Alkmaar, in dem er auch arbeitet. Seine Karriere beginnt aber erst in den Gruppen "Summer", "Kids & Cats" und "Friday Night Party". Aber nur mit der Single "Thank god its Friday", erregte er etwas Aufmerksamkeit. Sie wurde zwar kein Hit, aber die NCRV (Niederländisch Christliche Radio Vereinigung) boykottierte den Titel. Seinen Durchbruch hat er, als er in der "Soundmixshow" von Henny Huisman mitmacht. Joling landet auf dem dritten Platz. Aber seine Version von Don McClean's "Crying" beeindruckt so, dass er sofort Angebote für einen Plattenvertrag bekommt. Die Wahl fällt auf die Plattenfirma "Yaya", für die er in Zusammenarbeit mit Komponist/Produzent Peter de Wijn noch vor Ende des Jahres das Album "Love is in your eyes" herausbringt. Schon im Vorverkauf erreicht die LP den Gold-Status. Die gleichnamige, sehr erfolgreiche, Debutsingle Stürmt vor auf den vierten Platz der Top 40 und die darauf folgende Single "Ticket to the Tropics" führt sogar wochenlang die Hitliste an. Der "Ansporn-Preis" (Silberne Harfe) der Stiftung Conamus ist einer von vielen "Mutmachern", die ihm zuteil werden.

1986
Joling macht eine Tournee durch den Fernen Osten (Taiwan, Hong Kong, Filipinen), bei der er wie ein Weltstar empfangen wird. Auch innerhalb von Europa hat er viele Fans. Die Single "Reach", die im Mai erscheint und die Single "Spanish Heart", die im September folgt, platzieren sich super in den Charts. Das zweite Album "Sea of Love", auch von Peter de Wijn produziert, wird ein grosser Erfolg. Die daraus gezogene Single "Everybody needs a little Rain" (Duett mit Randy Crawford) hat Dann, in kommerzieller Hinsicht, etwas weniger Erfolg.

1987
Joling beginnt bei der Plattenfirma "Mercury". Aber die erste Single "Midnight to midnight" wird nur ein bescheidener Hit. Auch die folgenden Singles "In this world" und "Chain of Love"schlagen nicht an und schaffen es nicht weiter als in die Tipparade. Jolings Stern scheint zu erlöschen. Aber seine Popularität verschafft ihm doch einen Platz im Wachsfigurenkabinet Von Madame Tussaud in Amsterdam. Das dritte Album "Heart to heart" erscheint.

1988
Anfang des Jahres erscheint die anekdotische Biographie "Dat wordt nooit wat Met die jongen" (Aus dem Jungen wird nie was), worin Joling über seine Erfahrungen in der Popmusik erzählt. Im Mai vertritt er die Niederlande beim Europäischen Songfestival im irischen Dublin, wo er mit dem Lied "Shangri-La" nur den enttäuschenden 9. Platz erreicht. Lisa Boray singt im Hintergrundchor mit. Joling leckt sich die Wunden und reist wiederum in den Fernen Osten. Inzwischen erscheint das Sammelalbum "The best of".

1989
Jolings viertes Album "No more Boleros" rettet ihn vor der Anonymität. Die gleichnamige Single wird sein zweiter Nr.1-Hit und man spricht wieder über ihn. Auf der Welle des Erfolges surft die folgende Single "Stay in my life" mit.

1990
Das Album "Corazon" erscheint, woraus zwei Singles erscheinen: die Titelnummer und ein Duett mit Julian Hartman, das nur in der Tipparade landet.

1991
Nach dem Sommer erscheint das Album "Memory Lane", von dem nur die Single "Tu solo tu" im August die Top 40 erreicht. Die anderen, "The Drums Are everywhere", "Doo wop days" und "Prayer" landeten nur in der Tipparade.

1992
Das Album "Eye to eye" erscheint, angekündigt von zwei Singles. "Come back my Love" schafft es im Mai in die Tipparade. Das Duett mit Tatjane Simic liefert Joling wieder einen Hit. Die Nummer, ein Cover vom alten "Can't take my eyes off of you", erreichte den fünften Platz in den Top 50. Die folgende Single, "Fandango (in the Name of Love)", kommt nicht weiter als in die Tipparade.

1994
Das Album "Eternal Love" erscheint. Die Single "Together Again" wird im November ein Hit aber das folgende "Everlasting Love" bleibt im Dezember nur in der Tipparade stecken. Joling schreibt das Buch "Boerenkool en Kaviaar" (Grünkohl und Kaviar).

1995
Das Sammelalbum "The Collection '85-'95" erscheint. Die Single "Liefde Op het eerste gezicht" - Titelsong einer Datingsendung - kommt gut an. Joling Präsentiert sogar eine Karaoke-Show auf dem kommerziellen Sender RTL4. Die Erkennungsmelodie der Sendung, "Zing Met me mee", wird im September ein Hit.

1996
Das holländischsprachige Album "Heel even anders" erscheint im Oktober und die gleichnamige Single erreicht nur die Tipparade. Auch die folgende Single "Wat ging er mis tussen ons", ein Duett mit Shirley Zwerus, bringt keinen grossen Erfolg. Sein Privatleben wird zum Ziel der Gerüchtepresse, als sein Freund die Schwester von Marco Borsato schwängert.

1997
Joling bekommt eine Rolle im "Holiday ON Ice"- Show-Broadway.

1998
Die Single "Cry Baby" erreicht nur die Tipparade.

1999
Die Single "Als ik met je vrij" wird wieder kein Hit. Im Dezember erscheint das Weihnachtsalbum "Magic Christmas". Joling kündigt ein Sammelalbum und ein Duett mit Shirley Bassey an (die leider im letzten Moment absagt). Zusammen mit Jantje Smit, Willeke Alberti und Koos Alberts singt Joling auf "Maak de droom waar" (mach den Traum wahr), einem grossen Festival für geistig Behinderte in Utrecht.

2000
Joling's neues Album heisst "Only the strong Songs survive". Das Album beinhaltet Cover's aus den 70er Jahren, und aufgeputzte Versionen von "Love is in your eyes" und "Ticket to the Tropics". Die darauf folgende Theatertour startet am 26. April in Oosterhout und beinhaltet 16 Tänzerinnen (eine pro Karrierejahr des Sängers) des Holländischen Showballett und die Marcel Fisser-Theaterband. Die Single "Disco Inferno" singt er zusammen mit den Trammps. Auf der B-Seite steht eine R&B-Version von "Love is in your eyes", gesungen mit Voices in motion.

2002
Joling Präsentiert ab April für den TV-Sender SBS6 die Sendung "De Waarheid", worin er auf die Suche nach der Wahrheit geht, was Gerüchte über bekannte Niederländer betrifft. Er interviewt unter anderen auch den konventionellen Politiker Pim Fortuyn. Durch den Mord an Pim Fortuyn (6.Mai) inspiriert, schreibt Jan Rietman das Lied "At your Service", dass Joling auf der Wahlkampagne der Liste Pim Fortuin singt. Kurz danach erscheint der Titel auf einer Single.

2003
Seit dem 4.August präsentiert Gerard Joling mit Rick van Velthuysen das Morgenprogramm "Uitslaapen is voor mietjes" auf Radio 538. Ende August erscheint "The lion sleeps tonight", eine Single mit dem CoolDownCafé. Der Sänger spielt eine kleine Rolle in "Glamourland" mit u.a. Linda de Mol und Joan Collins. Im November übernimmt Joling zwei Wochen lang die Präsentation von "Show van Nederland" auf SBS6.

2004
Seit dem 6.April hat gerard seine eigene Reality-Show "Only Joling", worin man dem täglichen Leben des Sängers folgen kann. Joling beteiligt sich an "What a difference a day makes", einem musikalischen Projekt von UNICEF, bei dem viele niederländische Künstler Lieder aus dem Repertoire des Amerikanischen Songbooks singen. Von jeder verkauften Single gehen 6,50euro an das UNICEF-Projekt. Begleitet durch Hans Dulfer, singt Joling den Titelsong. Am 6.Dezember steht Gerard Joling mit einer spektakulären Show im Ahoy in Rotterdam. Das Konzert wird für eine DVD aufgenommen. Gleichzeitig mit der Show erscheint das Album "Nostalgia", worin der Sänger in die Hitvergangenheit greift (Coverversionen von u.a. "All by myself", "Moon River", "Music" und "Love Story" ). Zusammen mit seinen Kollegen Gordon und René Froger bringt gerard Joling Dann die Single "Live in de Arena" (Hitmedley) raus. Der Gewinn der Single geht an "Orange Babies", eine Organisation, die schwangeren HIV-infizierten Frauen in Afrika, hilft. Die Single kündigt die gemeinsamen Konzerte an, die die drei Sänger am 14. + 15.Mai 2005 in der Amsterdam Arena unter dem Titel "Toppers in concert" geben.

2005
Die Single "Love can change your life", die am 14.Februar erscheint, ist ein Duett mit Karin Bloemen. Der Titel steht auch auf dem Album "Nostalgia". Die Vorbereitungen auf "Toppers in concert" kann man ab 2.April auf RTL4 in der vierteiligen Realitysoap von Froger, Joling & Gordon verfolgen. Zusammen mit Gordon ist Joling ab August jeden Dienstagabend auf dem kommerziellen TV-Sender Talpa in "Joling & Gordon Over de vloer" zu sehen. Wobei die zwei Sänger bei einer besonderen Familie oder Organisation jeweils 3 Tage vorbei kommen, um dort das tägliche Leben mitzuerleben.*

Und wenn er dann wieder auf der Bühne steht,gibt er wieder 100% Joling………”Gezellie,waar zijn de handjes”,klingt es schon seit fast 22 Jahren.

Gerard macht all seine Träume wahr,geniesst seinen Erfolg und bleibt doch ein ganz normaler Junge aus Schagen...



©*...*Nationaal Pop Instituut




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung